Startseite
  Über mich
  Angebote
  Umsetzung
  Netzwerke
  Kontakt
  Neues
  Impressum


Liebe Interessierte,

Die Freude und das Lächeln sind der Sommer des Lebens.
                                                                       Jean Paul


In diesen Tagen sind viele Menschen verunsichert. Veränderungen in der europäischen (politischen) Landschaft sind nicht mehr zu verdrängen. Zuwanderung, Asylsuchende und die Reaktionen der Schon-da-Seienden sind erheblich spannungs- und konfliktgeladen.
Wie können humanistische (und christliche Werte) und die neuen Herausforderungen gemeistert werden? Diese Frage stellt sich sowohl auf persönlicher, wie auf mikro- und makro-politischer Ebene.

Also wie sollen wir damit umgehen?

Naiv und multikulti-orientiert?
Pessimistisch? Angstvoll in Schreckensszenarien mündend?

Ich neige zu einer dritten Variante: Sie können auch ein positiver Realist sein.

Ein positiver Realist kann beide Seiten der Welt sehen. Er sieht das Gute und das Schlechte im Leben. Er weiß, dass die Welt ein wundervoller Ort voller Mitgefühl, Chancen und Möglichkeiten ist. Er weiß aber auch, dass das Leben manchmal grausam, schrecklich und sehr ungerecht sein kann.

Eine positive Realistin sieht die Welt eher in ihrer Gesamtheit, in ihrem Werden und Vergehen. Ein positiver Realist sieht Hoffnung und auch Risiken, kann auch den Augenblick genießen, mit Problem-Sensibilität und Dankbarkeit für das, was es alles Gutes in ihrem Leben gibt.

Ein positiver Realist verneint weder das Gute noch das Schlechte, wobei er bewusst auf die positiven Aspekte des Lebens zu blicken übt.

Für heuer wünsche ich Ihnen daher viele Momente für den „Sommer des Lebens“!

Ihre
Helga Wachter-Dorfmeister

helga@wachter-dorfmeister.com